Darum ist digitale Barrierefreiheit wichtig

Veröffentlicht am

Februar 22, 2023

Lesezeit

Minuten

Tags

#Text #Blogartikel #Barrierefreiheit #Content #Website

Digitale Barrierefreiheit bedeutet, Websites, Software und Anwendungen so zu gestalten, dass auch Menschen mit körperlichen Einschränkungen sie nutzen können. Es gibt einen einheitlichen europäischen Standard für die digitale Zugänglichkeit von Websites und Software. EN 301 549 ist die europäische Norm für digitale Barrierefreiheit. Es legt die Anforderungen fest, die Menschen mit Behinderungen Zugang zu Informations- und Kommunikationstechnologien haben müssen.

Gründe, warum die digitale Barrierefreiheit für die Gesellschaft wichtig sind ua.: 

 
  • Inklusion: Digitale Barrierefreiheit ermöglicht es Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen, am digitalen Leben teilzunehmen und ihre Fähigkeiten und Talente zu nutzen. 
 
  • Gleichberechtigung: Digitale Barrierefreiheit hilft dabei, die digitale Kluft zwischen denjenigen zu überbrücken, die Zugang zu digitalen Technologien haben, und denjenigen, die keinen Zugang haben. Dies trägt dazu bei, Chancengleichheit und soziale Gerechtigkeit zu fördern. 
 
  • Bildung: Digitale Barrierefreiheit ist wichtig, um sicherzustellen, dass jeder Zugang zu digitalen Bildungsressourcen hat und somit eine gleichberechtigte Bildung erhalten kann. 
 
  • Gesellschaftliche Teilhabe: Digitale Barrierefreiheit fördert die soziale Teilhabe und Integration von Menschen mit Behinderungen und Einschränkungen, indem sie ihnen den Zugang zu digitalen Kommunikationskanälen und Dienstleistungen ermöglicht. 
 
  • Wirtschaftliche Vorteile: Digitale Barrierefreiheit kann dazu beitragen, neue Märkte und Kunden zu erschließen und somit Wettbewerbsvorteile zu erzielen. Außerdem kann sie dazu beitragen, Produktivität und Effizienz zu steigern, indem sie die Nutzung von Technologie für alle Mitarbeiter ermöglicht. 
 
  • Rechtliche Verpflichtungen: Die Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften zur digitalen Barrierefreiheit ist nicht nur ethisch und moralisch geboten, sondern kann auch rechtliche Konsequenzen haben, wenn sie nicht erfüllt werden.  

Gründe für eine barrierefreie Website 

 

1. Grund: Mehr Kunden erreichen 

Eine barrierefreie Webseite ermöglicht es Ihnen, mehr Menschen zu erreichen und somit auch eine breitere Zielgruppe anzusprechen. Das ist insbesondere in einer Gesellschaft wichtig, die immer diverser wird und auch ältere Menschen einschließt. Indem Sie sich breiter aufstellen, können Sie sicherstellen, dass Sie potenzielle Kunden erreichen und erfolgreich mit ihnen kommunizieren können - auch in Zukunft. 
 

2. Grund: Höhere Zufriedenheit: 

Zufriedene Kunden sind der Schlüssel zum Erfolg Ihres Online-Auftritts. Eine wichtige Voraussetzung für zufriedene Kunden ist eine hohe Benutzerfreundlichkeit Ihrer Webseite oder Ihres Online-Shops. Wenn Ihre Inhalte schwer zugänglich oder unstrukturiert sind und Ihre Nutzer sich bei der Navigation auf Ihrer Webseite oder Ihrem Online-Shop schwertun, kann dies schnell zu Unzufriedenheit führen. Aus diesem Grund sollten Sie auf eine durchgängig hohe Benutzerfreundlichkeit achten, die für alle Nutzer zugänglich ist. Bedenken Sie, dass eine barrierefreie Webseite nicht nur für einige, sondern für alle Ihrer Nutzer von Vorteil ist und somit zur Zufriedenheit Ihrer gesamten Kundschaft beiträgt. 
 
 

3. Grund: Größere Reichweite 

Wenn Ihre Webseite oder Ihr Online-Shop nicht barrierefrei ist, kann dies dazu führen, dass Sie nicht genügend Reichweite erzielen. Eine Möglichkeit, Ihre Reichweite zu erhöhen, besteht darin, auf Barrierefreiheit und Zugänglichkeit zu achten. Suchmaschinen wie Google belohnen barrierefreie Webseiten und Online-Shops mit einem höheren Ranking. Denn die Kriterien, die Google anlegt, um die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Seite oder Ihres Shops zu beurteilen, umfassen auch die Aspekte Zugänglichkeit und Barrierefreiheit. Wenn Sie diese Kriterien erfüllen, verbessern Sie nicht nur Ihre Position in den Suchergebnissen, sondern auch Ihre Sichtbarkeit im Internet. Auf diese Weise können Sie mehr Nutzer erreichen und somit Ihre Reichweite erhöhen. 

 

4. Grund: Vorbildcharakter für andere 

Die Forderung nach Barrierefreiheit im Internet wird immer lauter und gewinnt zunehmend an Beachtung und Bedeutung in gesetzlichen Vorschriften. Wenn Sie auf Ihrer Webseite oder in Ihrem Online-Shop eine barrierefreie Benutzererfahrung bieten, können Sie dies als ein Alleinstellungsmerkmal herausstellen und öffentlich machen, um zu zeigen, wie erfolgreich Sie damit sind. Gleichzeitig übernehmen Sie mit Ihrem barrierefreien Online-Auftritt auch soziale Verantwortung. Durch die Schaffung eines barrierefreien Online-Auftritts können Sie sowohl Nutzer mit als auch ohne Behinderung erreichen und damit eine breitere Zielgruppe ansprechen. 

 

5. Grund: Beitrag zur digitalen Teilhabe:  

Wirtschaftlicher Erfolg und soziales Engagement müssen sich nicht widersprechen. Im Gegenteil: Ein barrierefreier Webauftritt bietet sowohl wirtschaftliche als auch soziale Vorteile. Durch die Schaffung einer barrierefreien Website oder eines Online-Shops erreichen Sie nicht nur Menschen mit Behinderungen, sondern auch Nutzer ohne Einschränkungen. Dadurch tragen Sie zur Förderung der digitalen Teilhabe bei. Gleichzeitig eröffnen sich Ihnen durch eine größere Zielgruppe neue Chancen, um Ihre Produkte oder Dienstleistungen zu vermarkten und somit auch wirtschaftlich erfolgreich zu sein. 


 

Digitalisierung – digitale Barrierefreiheit nicht vergessen 

Digitalisierung bedeutet, Papier in elektronische Dokumente umzuwandeln. Aus Kostengründen werden häufig Bildformate wie JPG verwendet. Blinde Menschen verwenden Lesesoftware, die Screenreader genannt werden. Das liegt aber vor allem oft daran, dass Bilder keine Alternative Beschreibung bekommen. D.h. es gibt zwar ein Bild, aber ohne Alt-text hilft es einer blinden Person nicht. Barrierefreie Digitalisierung bedeutet, Papier zu scannen und in Textverarbeitungsdokumente oder barrierefreie PDF-Dokumente umzuwandeln. Menschen mit Behinderungen stoßen bei der Nutzung von Computern, iPads, Tablets und Mobiltelefonen auf Hindernisse. Deshalb gibt es viele Hilfstechnologien, die Menschen mit Behinderungen bei der Nutzung von Computern, iPads, Tablets und Mobiltelefonen unterstützen, wie Bildschirmlupen, kontrastierendes Farbschema, Bildschirmleser und Braille-Geräte. Viele Fachzeitschriften der IT-Branche veröffentlichen regelmäßig Fachartikel zum Thema digitale Barrierefreiheit.  
 
 
 

Die Website soll barrierefrei sein? Diese Funktionen sind wichtig 

Einige Merkmale barrierefreier Websites: 

  • leicht verständliche, beschriftete Grafiken/Illustrationen 
  • einfache Sprache und Satzbau 
  • keine Fremdwörter 
  • zugängliches Formular 
  • ausreichender Kontrast im Design 
  • für Screenreader optimierter Code und Website-Inhalt 
  • Bilder mit Alt-Text 
  • Videos mit Untertiteln 
  • gute Bedienbarkeit der Website auf Desktop- und Mobilgeräten


 

Barrierefreiheit der Website testen mit WAVE, EqualWeb Accessibility Checker, Lighthouse, Access Assistant 

Mit solchen Webseiten können mögliche Nutzungsbeschränkungen identifiziert werden, was den Nutzern die Bewertung der Website-Inhalte erleichtert. Der Test ist kostenlos und liefert innerhalb von Sekunden Ergebnisse. Allerdings sollten Sie sich bei der Überprüfung Ihrer Website nicht ausschließlich auf technische Tool-Auswertungen verlassen. Neben der technischen Prüfung ist auch immer eine manuelle Prüfung notwendig. Wenn beispielsweise ein Bild eine alternative Beschreibung hat, bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass diese auch hilfreich für die Betroffenen ist. Wenn ein Bild mit "Bild 1" beschrieben wird, weiß der Betrachter immer noch nicht, was auf der Grafik oder dem Bild zu sehen ist. 
 

Unser Blog

Verwandte Artikel

just make it simple

Wilhelmine-Reichard-Str. 26, 80935 München

Mo - Fr 9:00 - 17:30

Copyright © 2024 asioso. All Rights Reserved.