asioso Blog
Einfach Omnichannel – Content bereitstellen mit Content as a Service

Author: asioso |
gepostet am 30. Januar 2019

Content as a Service (CaaS) steigert Flexibilität und Produktivität bei der Arbeit
Höhere Flexibilität und Produktivität bei der Arbeit mit Content

Content wird nun unabhängig vom angedachten Touchpoint erstellt. Dies ermöglicht einerseits schnelles Verfassen und breitere Einsatzmöglichkeiten im Web, in Apps oder sogar als Print. Andererseits erspart die vielseitige Verwendung von einheitlichen Texten, Bildern, Videos und so weiter Zeit für Formatierung und medienspezifisches Erstellen. Dafür ist CaaS da. Content as a Service sorgt dafür, dass der gewünschte Content Ihren Usern auf dem gewünschten Medium im gewünschten Format zur gewünschten Zeit angezeigt wird. Dabei haben Sie aufgrund der technischen Möglichkeiten von CaaS weniger Arbeit. Das klingt verlockend? Dann lesen Sie weiter in der Blogreihe mit und informieren sich darüber, wann CaaS auch in Ihrem Unternehmen sinnvoll ist.

Praktische Bedeutung und Schlüsselbegriffe von CaaS

CaaS ist weit verbreitet, ohne dass User es unbedingt wahrnehmen. Ein klassisches Beispiel für den Einsatz von CaaS in der Praxis, ist die Publikation von Content auf Desktop-PC, Tablet, Smartphone und als Print. Früher musste an jedem Layout für sich gefeilt werden. Heute reicht dank CaaS eine Plattform für verschiedene Kanäle aus. Der Output wird für die jeweilige Darstellungsform optimiert und gewährt ein einheitliches Erscheinungsbild. In der CaaS-Welt schwirren einige Fachbegriffe herum, die verstehen sollte, wer sich mit der Relevanz der neuen Generation von Content Management Systemen (CMS) für sein Unternehmen beschäftigt. Sie bestehen aus APIs (Application Programming Interface), Repositories (der strukturierte Speicherort für Content), dem eigentlichen Content und den verschiedenen Views. Es gibt traditionelle und „headless“, also kopflose CMS. Lesen Sie in einem der nächsten Artikel über deren Bedeutung.

In der Blogartikelreihe über CaaS erscheinen als nächstes konkrete Use Cases, die Ihnen Beispiele für konkrete Anwendungen auch in Ihrem Business zeigen. Weiterhin erfahren Sie mehr über die verschiedenen Arten von CaaS und wichtige Begriffe zum Thema. Schließlich lernen Sie hier mehr über die Auswirkungen von CaaS auf Ihren Redaktionsprozess und Empfehlungen für die Einführung ins eigene Unternehmen.

Lesen Sie die gesamten Inhalte
  • Einfach Omnichannel-Content bereitstellen mit Content as a Service
  • CaaS hält Einzug in den digitalen Alltag-Einige Anwendungsfälle
  • Einführung in Content as a Service: Kleines CaaS-Lexikon
  • Der richtige CaaS Ansatz-Klassisches CMS vs. Decoupled CMS vs Headless CMS
  • CaaS ändert Ihren Redaktionsprozess – Umdenken ist angesagt
  • Etablierung von CaaS im eigenen Unternehmen-Wie geht man vor


 

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing Mail