asioso Blog
Die Pimcore Unconference 2018 - alles im Zeichen des Wachstums und zukünftiger Visionen

Author: asioso |
gepostet am 04. Oktober 2018

asioso war auch dieses Jahr mit vier Mitarbeitern bei der Pimcore Unconference 2018 dabei und dies im zweiten Jahr in Folge mit einem eigenen Vortrag.
 
Über 100 Teilnehmer haben sich in einem wunderbaren Sky- Loft der Altstadt von Salzburg zusammengefunden. Anders als im letzten Jahr, waren diesmal neben Partnern auch Pimcore Endkunden Teil dieses Events. Ein Tag voller inspirierender Vorträge, Networking und Partys.

Die Keynote von Pimcore, CEO Dietmar Rietsch, zeigte neben einem Rückblick auf das vergangene, sehr aufregende Jahr, die Visionen und Vorhaben des Unternehmens für die Zukunft. Hier möchte sich das Unternehmen stärker im Bereich E-Commerce positionieren und deren vorhandene Lösung noch weiter ausbauen. Dies Jahr wurde das System bereits bei Gartner als Cool Vendor im Bereich E-Commerce gelistet und somit neben PIM und MDM zusätzlich in dieser Sparte gewürdigt.

Für Endkunden hat dies enorme Vorteile, da es für mehrere Disziplinen wie CMS, DAM, PIM und jetzt auch E-Commerce nur eine einzige Lösung benötigt. Prozesse werden somit einfacher und effizienter und bieten eine hervorragende Time to Market.

Eine ausgeklügelte Personalisierung und Targeting (die sogenannte „behavioral targeting engine“) sind fester Bestandteil des Single- Source Publishing Systems. Christian Fasching, einer der Core Entwickler von Pimcore, stellte eindrucksvoll die Macht dieses Daten- Walzers zwischen PIM, Shop und CMS vor. So können Kunden ganz einfach, aufgrund des Benutzerverhaltens, individuelle Angebote im Shop konfigurieren und somit das Upselling und Crosselling enorm potenzieren.

Nach diesem beeindruckenden Vortrag kam asioso als erste Partner- Case Study auf die Bühne. Mit unserem Case stellten wir unsere Vorgehensweise und Zusammenarbeit in einem internationalen Projekt unseres Kunden Avira vor. Hier konnten wir eindrucksvoll zur Schau stellen, wie dieses Projekt von uns realisiert wurde.



Als einer der wenigen Partner mit Erfahrung im Zusammenspiel von Pimcore mit Amazon Web Services, Content Delivery Network, mehreren Docker Instanzen und Apache Kafka wurden die Highlights der Plattformintegration zu Produktkatalog und E-Commerce und weiteren Bestandsystemen des Kunden vorgestellt. Die Plattform wurde für die sehr breite Zielgruppe des Unternehmens realisiert, welche sich von B2C, über B2B bis hin zu OEM erstreckt. Unser Vortrag stieß auf breites Interesse der Konferenzteilnehmer und wir hatten viele sehr interessante und inspirierende Gespräche.

Zusätzlich zeigten die Case Studies der anderen Partner eindrucksvoll die Popularität und Flexibilität dieses Systems bei Kundenprojekten. Unter anderem wurden Cases von France Abonnement Enterprises, Würth, Vapiano, Intersport und SEAT vorgestellt.

Nach dem vollgepackten Tag mit vielen Vorträgen und interessanten Gesprächen ging es zum Abschluss dann gemeinsam in eine der weltältesten Brauereien, ins „Augustiner Bräu“. Einem alten unterirdischen Kloster, wo es neben hervorragendem Bier auch zünftiges Essen gab.

Facebook Twitter Google+ LinkedIn Xing Mail